Festgeldanlage | Festgeldzinsen im Vergleich |






Diese Sicherheiten und Renditen bieten Geldanlagen heute

13. Februar 2017
Steuer auf Immobilienfonds

Im Folgenden wollen wir zeigen, welche Geldanlagen derzeit welche Renditen bringen und welche Sicherheiten damit eingehergeben. Auch die Schwierigkeiten bei der Anlage sollen nicht unberücksichtigt bleiben.

Beginnen wir mit der hohen Sicherheit

Anlagen mit hohem Sicherheitsgrad sind vor allem Tagesgeld, Festgeld und Photovoltaikanlagen. Auch Versicherungen und Riester-Sparpläne bieten höchste Sicherheit, sowie die Vergabe von Privatkrediten.

Nachträgliche Gebühren bei Bausparverträgen

12. Februar 2017

Bausparkassen lassen sich in Zeiten niedriger Zinsen gern das Eine oder Andere einfallen, um die Bestandskunden um diverse Beträge zu erleichtern. Der neueste Coup: von den Kunden werden für laufende Sparverträge Gebühren erhoben, die sie dadurch legalisieren, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachträglich abgeändert werden. Doch die Bausparer können sich wehren.

Wo ist das Geld am Sichersten?

9. Februar 2017
sichere Anlagen

Geldanlagen sollen Rendite bringen. Doch gleichsam zur Rendite verläuft normalerweise die Sicherheit der Geldanlage; also viel Rendite bedeutet auch großes Risiko, das gesamte Geld zu verlieren.

Doch mit einigen guten Anlagestrategien sollte das Risiko minimiert werden können, solange man sich mit Renditen zufrieden gibt, die im momentanen Normalmaß stehen.

Bausparkassen kündigen weiter verzinste Altverträge

8. Februar 2017
Richtermeinung: Negativzinsen zulässig

Auch im neuen Jahr soll die zweifelhafte Praxis der Bausparkassen kein Ende haben, dass gut verzinste Altverträge einfach gekündigt werden.

Rund 60.000 Kunden kann das betreffen, so schätzen Experten. Am 21.2. soll nun endlich eine gerichtliche Entscheidung dazu fallen – der BGH verhandelt die Klage einer Bausparerin, die ihr gut angelegtes Geld verteidigt.

Tolle Wertsteigerungen bei exotischen Sammlungen

7. Februar 2017
In Luxusgüter investieren

Wer nicht „einfach nur“ das Geld anlagen möchte, sondern auch noch Freude daran haben will, steckt sein Geld in Luxusgüter, die im Wert steigen und dazu noch die Sammlerleidenschaft befriedigen. Dafür gibt es verschiedene Beispiele: wir zeigen die besten, die derzeit am Meisten bringen.

Das sind die Einträglichsten

Geldanlage für Kids

6. Februar 2017
Tagesgeld für 0,2%

Viele Eltern oder auch Großeltern wollen für die Kinder bzw. Enkel eine Geldanlage beginnen. Dafür gibt es verschiedenste Möglichkeiten, und zwar in Form von Sparbüchern, auf das die Kinder auch selbst, wenn sie etwas größer sind, etwas einzahlen können. Oder auch ein Sparbrief mit regelmäßigen Sparbeträgen für Führerschein oder Studium. Das Angebot der Banken ist relativ groß und geht in verschiedenste Richtungen.

Geldanlagen spätestens mit 40

5. Februar 2017
Risikoarm anlegen?

Mit 40 steht man mitten im Leben – manche haben soeben erst eine Familie gegründet, andere bekommen schon die ersten Enkel. Doch egal, die finanzielle Vorsorge sollte in diesem Alter spätestens begonnen haben. Wie, zeigt unser Ratgeber mit vielen nützlichen Tipps.

Einfach Regeln beachten

Ein Highlight der Geldanleger – der Krügerrand

4. Februar 2017
Südafrika: Krügerrand als Anlage

Eine Goldmünze wird 50 – doch nicht irgendeine, sondern der berühmte Krügerrand, eine Münze, die wohl jeder zumindest dem Namen nach kennt und die sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreut.

Erfolg auf der ganzen Welt

Steigende Inflationsrate sorgt noch nicht für steigende Zinsen

3. Februar 2017
Vorsorgewohnung

Die Inflationsrate in Deutschland ist im Vergleich zum November 2016 im Folgemonat regelrecht explodiert und liegt derzeit bei 1,7%. EU-weit sollen es laut diverser Angaben 1,1% sein. Das ist der höchste Wert seit über drei Jahren. Für das Jahr 2017 wird mit ähnlichen Werten gerechnet – das dürfte die EZB freuen, auch wenn der angestrebte Wert von 2% noch nicht erreicht wurde. Die Folge einer steigenden Inflation wären höhere Zinsen, vor allem für Immobiliendarlehen.

So sicher sind die aktuellen DAX-Werte 2. Teil

2. Februar 2017
DAX-Werte im Auf und Ab

Eine relativ gerade Linie auf niedrigem Niveau findet man bei der Telekom. Der Konzern liegt bei rund 15 Euro, von der Spitze aus den frühen 2000er Jahren, wo eine Aktie um die 86 Euro kostete, kann man bei der Telekom nur träumen.