Festgeldanlage | Festgeldzinsen im Vergleich |






Aktuelle Angebote für Festgeld und Co

7. Januar 2014
Rankinggewinner VTB

Neu ist der VTB Flex Sparplan mit einem Jahreszins von 2,5 %. Dieser Zinssatz wird für 10 Jahre garantiert. Mindestens laufen muss dieser Vertrag 4 Jahre. Danach kann man ohne Kündigung monatlich 2000 Euro der Sparsumme abheben. Spätestens nach 10 Jahren läuft der Vertrag aus. Ist zu diesem Zeitpunkt noch ein Guthaben vorhanden, wird dieses als Spareinlage mit quartalsweiser Kündigungsfrist weitergeführt.

Wie hoch der Kunde diesen Vertrag abschließt, ist frei wählbar. Die Einzahlungsmodi können ebenfalls nach Wunsch vereinbart werden. Zur Verfügung stehen monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder einmal im Jahr. Maximal sind pro Monat 1.000 Euro möglich. Die Gesamteinzahlung pro Jahr ist von Jahr zu Jahr um 5.000 Euro steigerungsfähig. Bei Abschluss des Vertrages kann der Kunde einmalig einen Betrag vom Tagesgeldkonto bei der VTB in beliebiger Höhe umbuchen und sich damit ein attraktives Startguthaben verschaffen.
Das Tagesgeldkonto wird als Verrechnungskonto zum Sparplan geführt und darauf werden auch die jährlichen Zinszahlungen überwiesen. Über den Online-Account bei der VTB sind alle Bankgeschäfte schnell und problemlos abwickelbar.

Beim Tagesgeld setzt sich im Jahr 2014 der Trend des Vorjahres fort. Die Zinsen sinken weiter, wirklich gute Angebote werden immer weniger und die fast einzig noch empfehlenswerten Verträge sind mit Auslandsbanken abzuschließen.

Eine deutsche Direktbank – die ING DiBa – hat sich an die Spitze des Rankings gesetzt. Das AngebotWie lässt es sich am Besten sparenhier: Neukunden bekommen 1,5 % Zinsen für Beträge bis 100.000 Euro mit 6-monatiger Zinsgarantie.

Ansonsten haben die Ausländer die Nase vorn. die MoneYou aus den Niederlanden zahlt derzeit 1,45 % bei quartalsweiser Gutschrift der Zinsen. Zudem positiv: Bestandskunden erhalten die gleichen Konditionen wie Neukunden. Eine Zinsgarantie wird zwar nicht gegeben, aber die Angebote der Bank sind relativ konstant.

Silber feiert Comeback als Anlage

21. Dezember 2013

 

Nachdem das Gold eine Zeit lang das Anlegermetall Nummer eins war, wenden sich die Kunden jetzt dem Silber zu. So viel wie im Moment wurde von dem Edelmetall noch nie in den Tresoren gehortet. Der Preis des Metalls fällt seit langer Zeit – und dies scheint dafür zu sorgen, dass es besonders beliebt bleibt.

Flexible Depots vermeiden Verluste

4. November 2013

Da die Zinsen seit längerer Zeit unter der Inflationsrate dümpeln und viele Anleger sich in die Investition von Immobilien flüchteten, wird hier eine Blase befürchtet. Gleiches gilt für Aktien. Deshalb ist jetzt das Einzige was helfen kann, ein flexibles Depot. Wer aktiv kauft oder verkauft kann sein Geld retten, oder sogar noch etwas verdienen.

Geldanlage Ferienhaus

23. Oktober 2013

Bei der Frage nach der sowohl sicheren als auch gewinnträchtigen Geldanlage rücken Ferienhäuser immer mehr in den Fokus der privaten deutschen Anleger.

Die Immobilienpreise sind insgesamt gestiegen, und diese Entwicklung macht auch vor Feriendomizilen nicht halt. Sie sind in Deutschland deutlich teurer geworden – doch für Investoren lohnen sie langfristig dennoch.

Beliebte Anlage Edelmetall – Gold ist unschlagbar

20. Oktober 2013

Viele Privatanleger sind seit der Krise mit dem Edelmetall gut gefahren. Gold gilt als beliebt; ist es doch von alters her als Zahlungsmittel bekannt und die Seriosität hat nicht abgenommen. Viele legen lieber Goldbarren in ihren Tresor als Geld auf ein Konto, auch wenn das Gold de facto durch die Inflation an Wert verliert. Es bringt schließlich keine Zinsen, noch nicht einmal die minimalen, die derzeit mit sicheren Anlagen wie Festgeld zu erreichen sind.

Niedrigste Zinsen und doch beliebt

7. Oktober 2013

Manche Anlageformen sind bei den Deutschen beliebt, obwohl bekannt ist, dass sie den Geldwert eher vernichten. Denn die Zinsen sind so niedrig, dass sie unter der Inflation liegen.

Wo kann (konnte) man Geld sicher anlegen?

30. September 2013

Das scheinen sich immer mehr Rentner in Deutschland zu fragen. Küchenschrank und Matratze scheiden bei vielen aus; den Banken vertraut man nicht mehr von hier bis zur Tür und Versicherungen sind viel zu langfristig, als dass sie für Senioren eine gute Anlage wären.

Die aktuell besten Geldanlagetipps

24. September 2013

Die Stiftung Warentest hat einen Ratgeber herausgebracht. Er  heißt „Geldanlage für Faule“ und enthält einige Tipps, die man durchaus beherzigen sollte:

Die beste Geldanlage, so rät man den Verbrauchern, ist es, Schulden zu tilgen, wenn man welche hat. Denn das geht in den zinsschwachen Zeiten besonders gut. Da man bei gleichbleibender Rate wenig Zinsen zahlt, geht mehr in die Tilgung. Und das macht sich auf Dauer positiv bemerkbar.

Finanzberater haben es mit jungen Erwachsenen schwer

20. September 2013

Junge und gut ausgebildete Erwachsene in Deutschland haben ein großes Wissen in Finanzfragen und wenden dieses auch an. Daher haben es die Finanzberater schwer mit dieser Klientel, denn sie lassen sich nicht alles verkaufen und auch nicht verschwommene Erklärungen liefern.

Lohnen Festgeldanlagen noch?

25. August 2013

Das historische Zinstief trifft viele Festgeldbesitzer hart. Denn kaum ein Angebot macht es noch möglich, wenigstens die Inflation auszugleichen. Ähnlich ergeht es den Besitzern von Tagesgeldkonten. Auch sie können keine zufriedenstellenden Werte mehr erreichen. Und die Zinsanpassungen der Banken gehen weiter – nach unten, versteht sich. Die Bank of Scotland beispielsweise zahlt seit der 34. KW nur noch 1,2 statt 1,4%. Das beste Tagesgeldangebot, das man aktuell überhaupt bekommen kann, sind 1,5%. Diese werden geboten von: NIBC-Direkt, ING Diba, der Direct Bank von Renault und der RaboDirect sowie der Procredit Bank.