Festgeldanlage | Festgeldzinsen im Vergleich | 2014 | Januar

Festgeldanlage | Festgeldzinsen im Vergleich |






Sind Aktien die beste Geldanlage?

29. Januar 2014

Die Anlage mit Aktien, so hört man immer wieder, sei gewinnbringend und das Risiko gar nicht so groß. Dennoch ist die Kauflaune in Deutschland bei den Kleinanlegern eher verhalten.

Die neuesten Angebote für Anleger

22. Januar 2014

Tages-und Festgeld bleiben eine schlechte Anlage – zwar sicher, aber überhaupt nicht mehr profitabel. Die neuesten Angebote sehen da kaum besser aus.

Ein neuer Anbieter ist in Deutschland dazu gekommen: die französische Credit Agricole Consumer Finance. Das erste Angebot für die deutschen Kunden ist ein Festgeldangebot. Ein bis sieben Jahre kann man hier anlegen und der Top-Zins liegt bei 2,75 %.

Weiter schlechte Konditionen für Festgeld und Tagesgeld

18. Januar 2014
senkt Festgeld- und Tagesgeldzinsen

Zum 14.Januar 2014 hat die MoneYou erneut ihre Konditionen für das Festgeld und Tagesgeld angepasst. Das heißt: das Tagesgeldkonto wird ab sofort mit 1,3 % verzinst, gegenüber bisher 1,45 %. Das Festgeld der Niederländer lag bisher immer noch auf Spitzenposition, doch auch das ist vorbei. Für ein halbes sowie ein Jahr wird das Festgeldkonto nun nur noch mit 1,4 bzw. 1,5 Prozent angeboten.

Aktuelle Angebote für Festgeld und Co

7. Januar 2014
Rankinggewinner VTB

Neu ist der VTB Flex Sparplan mit einem Jahreszins von 2,5 %. Dieser Zinssatz wird für 10 Jahre garantiert. Mindestens laufen muss dieser Vertrag 4 Jahre. Danach kann man ohne Kündigung monatlich 2000 Euro der Sparsumme abheben. Spätestens nach 10 Jahren läuft der Vertrag aus. Ist zu diesem Zeitpunkt noch ein Guthaben vorhanden, wird dieses als Spareinlage mit quartalsweiser Kündigungsfrist weitergeführt.

Wie hoch der Kunde diesen Vertrag abschließt, ist frei wählbar. Die Einzahlungsmodi können ebenfalls nach Wunsch vereinbart werden. Zur Verfügung stehen monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder einmal im Jahr. Maximal sind pro Monat 1.000 Euro möglich. Die Gesamteinzahlung pro Jahr ist von Jahr zu Jahr um 5.000 Euro steigerungsfähig. Bei Abschluss des Vertrages kann der Kunde einmalig einen Betrag vom Tagesgeldkonto bei der VTB in beliebiger Höhe umbuchen und sich damit ein attraktives Startguthaben verschaffen.
Das Tagesgeldkonto wird als Verrechnungskonto zum Sparplan geführt und darauf werden auch die jährlichen Zinszahlungen überwiesen. Über den Online-Account bei der VTB sind alle Bankgeschäfte schnell und problemlos abwickelbar.

Beim Tagesgeld setzt sich im Jahr 2014 der Trend des Vorjahres fort. Die Zinsen sinken weiter, wirklich gute Angebote werden immer weniger und die fast einzig noch empfehlenswerten Verträge sind mit Auslandsbanken abzuschließen.

Eine deutsche Direktbank – die ING DiBa – hat sich an die Spitze des Rankings gesetzt. Das AngebotWie lässt es sich am Besten sparenhier: Neukunden bekommen 1,5 % Zinsen für Beträge bis 100.000 Euro mit 6-monatiger Zinsgarantie.

Ansonsten haben die Ausländer die Nase vorn. die MoneYou aus den Niederlanden zahlt derzeit 1,45 % bei quartalsweiser Gutschrift der Zinsen. Zudem positiv: Bestandskunden erhalten die gleichen Konditionen wie Neukunden. Eine Zinsgarantie wird zwar nicht gegeben, aber die Angebote der Bank sind relativ konstant.