Festgeldanlage | Festgeldzinsen im Vergleich |

sichere Zinsen

von: Sandra | Kategorie(n): Deniz Bank

14. Mai 2017
sichere Zinsen

Dass die Festgelder derzeit zwar immer noch eine sichere Anlageform sind, aber schlecht verzinst werden, ist bekannt. Doch wer sich dennoch entschließt, zumindest für eine kurze Laufzeit Festgeld anzulegen, der sollte sich nicht vor einem Vergleich scheuen, denn dieser hilft, wenigstens die besten Angebote zu finden.

Die besten aktuellen Angebote

Außer den Zinsen, die ja für die gesamte Zeit des Festgeldes unabänderlich sind, kommt es noch auf den Bonus an, den man Ihnen für den Wechsel zu dem neuen Finanzinstitut zahlt. Besonders bei geringen Summen und einer kurzen Laufzeit nimmt dieser auf die Rendite Einfluss.

Nummer eins ist aktuell die BANCA SISTEMA. Sie bietet außer einem Bonus von 75 Euro für Neukunden einen Zins von 2,4%, allerdings verlangt sie eine Mindesteinlage von 20.000 Euro. Der Zins gilt zudem nur für eine Einlage von 10 Jahren; wobei sich niemand derzeit auf eine solche lange Festanlage einlassen wird. Für ein Jahr bekommt der Kunde auch hier nur magere 0,8%. Die Italiener haben zudem die anlegbare Summe auf 100.000 Euro begrenzt.

Nummer zwei ist die BANCO BNI mit 1,61% und einer Wechselprämie von ebenfalls 75 Euro. Hier ist die Mindesteinlage auch geringer – nur 5.000 Euro. Der Zins gilt für 5 Jahre; bei einem Jahr bekommt man aber immerhin 1,2% – mager zwar, aber immerhin mehr als beim o.g. Bankhaus. Die Portugiesen zahlen diesen Zins übrigens auch Bestandskunden, wobei diese natürlich die Prämie nicht erhalten.

Auf Platz drei derzeit die DenizBank mit 1,6%. Auch hier wird dieser Zins nur für 10 Jahre fällig – bei einem Jahr Laufzeit sind es nur 0,75%. Allerdings kann man hier auch kürzer anlegen – ab 3 Monate. Und auch die Mindestanlage ist gering mit 1.000 Euro.

Mit dem gleichen Zins folgt die BOS Bank, die allerdings eine Mindesteinlage von 10.000 Euro verlangt. Außerdem gibt es eine Prämie von 75 Euro für Neukunden, und der Zins für ein Jahr beträgt nur 0,75%.

Nicht vergessen!

… Sollte man unbedingt den Einlagensicherungsfonds. Der sollte für die Anlage auf alle Fälle gelten – üblicherweise mit 100.000 Euro pro Einlage. Dies ist in der Regel bei allen genannten Banken in Europa der Fall – aber einen Blick lohnt es dennoch.